öffentlicher-raum

Geogitter Tabelle   Mörtelfreie Konstruktion

Die Tabellen dienen zur Abschätzung der erforderlichen Geokunststoff-Bewehrung (Vordimensionierung). Für die Ausführung ist eine Hauptstatik gemäß EBGEO – Empfehlungen für Bewehrung mit Geokunststoffen – zu erstellen. Folgende Schritte sind bei der Vordimensionierung zu beachten:

Ebene oberhalb der mauer
Fall A
   Auflast über der mauer 6 kPa
Fall B
1:3 Böschung über der Mauer
Fall C

Designparameter

Sicherheitsfaktoren Angenommen Verwendete Dichten
Gleitsicherheit = 1,5 Erdhinterfüllung = 19 kN/m³
Kippsicherheit = 2,0 Gewicht des gefüllten Allan Blocks = 20,5 kN/m³
Herausziehen der Bewehrung = 1,5 Allan Block = 21,1 kN/m³
Versagen der Bewehrung = 1,5
Allgemein Angenommen Böden Eigenschaften
Ausreichende Dränage gewährleistet. >Kohäsion = 0 (kPa)
Gitter entspricht EBGEO Tragfähigkeit bei 36°(Ref) ≥ 18-20 kN/m²
Tragfähigkeit bei 32° (Ref) ≥ 17-19 kN/m²
Tragfähigkeit bei 27° (Ref) ≥ 19-21 kN/m²
Geogitter
Erforderliche Langzeit-Festigkeit (LTADS) => 10,kN/m

Diese Tabellen sollen zum Abschätzen der Gitterabmessungen bei Projekten dienen, die den genannten örtlichen Bedingungen und Bodenbeschreibungen entsprechen und bei denen Gitterfestigkeiten von => 10,2 kN/m verwendet werden. Zusätzlich notwendige Geogitter zur Erfüllung der Geländebruchsicherheit oder der Bemessung auf Erdbeben sind nicht berücksichtigt.

Keine Gewähr oder Nachweis der Geländebruchsicherheit oder Erdbebentätigkeit.


Diese Tabelle dient lediglich zur Abschätzung der Geogittermengen. Die tatsächliche Geogitterbemessung ist von einem Ingenieur vorzunehmen.

Geogitter-Tabelle-AB Classic 84° (Ref), AB Vertical 87° (Ref) und Wechselmauerwerk 84° (Ref) Bodenarten: grobe bis mittlere Sande, reiner Sand und Kies
- f =36° (Ref)
Bodenarten: gleichförmige und abgestufte Sande, sandige Schluffböden - f =32° (Ref) Bodenarten: gleichmäßige und gut abgestufte Schluffböden, sandige und Schluff-Lehmböden - f =27° (Ref)
Bedingungen oberhalb der Mauer Mauerhöhe Einbindetiefe Geogitterlagen Geogitterlänge Geogitterlagen Geogitterlänge Geogitterlagen Geogitterlänge
m cm m m m
Fall A
Ebene oberhalb der Mauer
0,9 8 0 - 0 - 2 1
1,2 15 3 1,1 3 1,1 3 1,1
1.5 15 4 1,3 4 1,3 4 1,3
1,8 15 5 1,6 5 1,6 5 1,6
2,1 18 6 1,7 6 1,7 6 1,7
2,4 20 7 2 7 2 7 2
2,7 23 7 2,2 7 2,2 7 2,2
3,0 25 8 2,3 8 2,3 8 2,3
Fall B
Auflast*
über der Mauer
6 kPa

Oberste Geogitterlage wird
0,9 m verlängert
0.9 15 2 1 2 1 2 1
1,2 15 3 1,1 3 1,1 3 1,1
1,5 15 4 1,3 4 1,3 4 1,3
1,8 15 5 1,6 5 1,6 5 1,6
2,1 18 6 1,7 6 1,7 6 1,7
2,4 20 7 2 7 2 7 2
2,7 23 7 2,2 7 2,2 7 2,2
3,0 25 8 2,3 8 2,3 9** 2,3
Fall C
1:3 Böschung
über der Mauer
0.9 8 0 - 0 - 2 1
1,2 15 3 1,1 3 1,1 3 1,1
1,5 15 4 1,3 4 1,3 4 1,3
1,8 15 5 1,6 5 1,6 5 1,6
2,1 18 6 1,7 6 1,7 6 1,7
2,4 20 7 2 7 2 8** 2
2,7 23 7 2,2 7 2,2 8** 2,3
3,0 25 8 2,3 9** 2,3 10*** 2,6

Tabelle Dränbeton Bodenarten: grobe bis mittlere Sande, reiner Sand und Kies f = 36° Bodenarten: gleichförmige und abgestufte Sande, sandige Schluffböden - f = 32° Bodenarten: gleichmäßige und gut abgestufte Schluffböden, sandige und Schluff-Lehmböden - f = 27°
Breite Dränbeton einschließlich Block
Bedingungen oberhalb der Mauer Mauerhöhe Einbindetiefe 84° oder 87° (Ref) AB Kollektion 84° oder 87° (Ref) AB Kollektion 84° oder 87° (Ref) AB Kollektion
Fall A Ebene oberhalb der Mauer m cm m m m
0,9 8 - - -
1,2 10 - - 0,7
1,5 13 0,7 0,7 0,8
1,8 15 0,8 0,8 0,8
2,1 18 0,8 0,8 1
2,4 20 1 1,1 1,1
2,7 23 1,1 1,1 1,3
3,0 25 1,3 1,3 1,4
Fall B Auflast* über der Mauer 6 kPa
0,9 8 0,7 0,7 0,8
1,2 10 0,7 0,7 1
1,5 15 0,8 0,8 1,1
1,8 15 0,8 0,8 1,1
2,1 18 1 1 1,3
2,4 20 1 1,1 1,4
2,7 23 1,1 1,3 1,6
3,0 25 1,3 1,3 1,6
Fall C 1:3 Böschung über der Mauer
0,9 8 - - 0,8
1,2 10 0,7 0,7 1
1,5 13 0,7 0,8 1,3
1,8 15 0,8 1 1,6
2,1 18 1 1 1,7
2,4 20 1 1,1 2
2,7 23 1,1 1,3 2,2
3,0 25 1,3 1,4 2,5